rent a car | | car rental | car hire | car rentals | in | Sofia | Bulgaria | Haskovo | Stara Zagora | Plovdiv | Varna
Mietwagen Bulgarien, Autovermietung Sofia, Autovermietung Bulgarien, Mietwagen Sofia,Autovermietung Flughafen Sofia
Mietwagen Bulgarien, Autovermietung Sofia, Autovermietung Bulgarien, Autovermietung Flughafen Sofia
  Autovermietung Sofia, Autovermietung Bulgarien, Mietwagen Sofia,Autovermietung Flughafen Sofia
All-inclusive-Preis. Keine versteckten Kosten - 0700 19 002
Autovermietung >> Flughafen Sofia - Bulgarien 
Flughafen Sofia  Autovermietung >> Flughafen Sofia - Bulgarien 
Flughafen Sofia Autovermietung >> Flughafen Sofia  
Flughafen Sofia

Autovermietung >> SOFIA - Bulgarien

Rent a car Val&Kar bietet die niedrigsten Autovermietungs preise in SOFIA - Bulgarien - alles ist im Preis inbegriffen, es gibt keine versteckten zusätzlichen Kosten. Der gewünschte Mietwagen kann zum Flughafen oder zu Ihrem Hotel in SOFIA - Bulgarien geliefert und dort zurückgegeben werden. Unsere Firma unterhält einen Bestand an Fahrzeugen aller Klassen. Für SOFIA - Bulgarien – Schauen Sie sich, bitte, die für SOFIA - Bulgarien angebotenen Mietwagen, wählen Sie den Mietwagen, der am besten Ihrer Anforderungen entspricht und buchen Sie bei Rent a car "Val&Kar". Mit Rent a car "Val&Kar" werden Sie immer die beste Lösung für einen Mietwagen für Ihre Reise, finden. Sie können einen Mietwagen ab SOFIA - Bulgarien über unserer Buchungsformular oder per Telefon buchen. Wir sichern unseren Kunden die bestmögliche Betreuung, um sicher zu sein, dass Sie die Zeit in - Bulgarien , Bulgarien herrlich verbringen werden. 

Flughafengebühr - Flughafen Sofia - 10 EUR

Mietwagen in Sofia

Erkunden Sie Sofia mit dem Mietwagen! Nur wer eine eine Autovermietung in Sofia nutzt, kann die vielseitige Stadt kennen lernen, weil sie so viele weit auseinander liegende Sehenswürdigkeiten bietet. Sofia hat ein großes Kulturangebot. Besuchen Sie eine Aufführung im Akademischen Nationaltheater, im Theater „Salsa i Sunjach“ oder in der Philharmonie. Geschichtsinteressierte finden viele Museen in Sofia. Zum Beispiel das Ethnographische Museum mit alten Gebrauchsgegenständen oder das Archäologische Museum in einer ehemaligen Moschee freuen sich über Ihren Besuch. Fahren Sie mit Ihrem Leihauto zum ehemaligen Zarenpalast, der heute die nationale Kunstgalerie beherbergt. Auch die Kathedrale Swetja Nedelja mit ihren Ikonen und das klassizistische Gericht sind sehenswerte Bauwerke. Des weiteren können Sie mit Ihrem Mietwagen einen Abstecher zum Sofioter Mineralbad und zum Zentralkaufhaus machen. Im Zentrum lädt der Park Borisowa Gradina zu einem Spaziergang zwischen dem Arianasee und dem Freiheitsdenkmal ein. Auch eine Fahrt nach Kopitoto zum 108 Meter hohen Fernsehturm ist empfehlenswert. Wenn Ihre Abreise ansteht, erreichen Sie den 10 Kilometer östlich der Stadt liegenden Flughafen bequem mit dem Mietwagen.

 

Sofia

Bulgariens Hauptstadt Sofia hat 1 182 000 Einwohner und liegt in der gleichnamigen Ebene, 550 m ü. M. Sofia liegt 55 km  von der serbischen Grenze (Kalotina), 113 km von der mazedonischen Grenze (Gjueschevo), 183 km sind es bis zur griechischen Grenze bei Kulata, 315 km bis zum Grenzkontrollpunkt Kapitan Andreevo in Richtung Türkei und 324 km bis zur Grenze zu Rumänien bei Russe. Sofia wird über die Hauptfernverkehrsstraßen mit den Hauptstädten Europas verbunden und über Istanbul mit dem Nahen Osten. Sofias Wahlspruch lautet: "Wächst, doch altert nicht!". 

Die ersten Lebensbeweise hier sind aus dem Neolithikum. Im VIII Jh. v. Chr. entstand um die Mineralquellen herum eine thrakische Siedlung. Die Römer eroberten sie und nannten die Stadt Serdika (Stadt der Serden). Sie wurde zum Zentrum der Provinz Unterthrakien erklärt. Die Stadt überlebte die Einfälle der Hunnen, Goten u.a.  Im VI Jh. war sie ein byzantinisches Verwaltungszentrum - Triadiza. 

Seit 809 ist die Stadt im bulgarischen Staat und trug den slawischen Namen Sredez. Im 1382 fiel Sofia unter osmanische Fremdherrschaft. Die christlichen Kirchen wurden zerstört, türkische Amtsgebäude, Moscheen und Bäder wurden gebaut. Am 04.Januar.1878 wurde Sofia befreit und am 04.April.1879 zur Hauptstadt erklärt. 


"Hl Alexander Nevski-Gedächtniskirche" ist eine von den schönsten Sehenswürdigkeiten in Sofi. Ihre Fundamente wurden 1882 gelegt und der ganze Aufbau endet 1912. Der Tempel ist ein Wahrzeichen der Stadt und der größte auf der Balkanhalbinsel. Die fünfschiffige Kirche weist die Form einer byzantinischen Kreuzkuppelbasilika mit einer ausgeprägten zentralen Kuppel auf. Der Eingang ist aus dunklem Marmor, Auf den Thronen glänzt brasilianischer Onyx, und die Fenster werden mit Alabaster buntr. Es gibt drei Altarapsiden: von Heiligem Alexander Nevski, Heiligem Zaren Boris I. und von den Heiligen Kyrill und Method. 

Die Gedächniskirche wurde von berühmten bulgarischen und russischen Malern bemalt. Sehr wertsvoll sind die Ikonen, Fresken und die Kronleuchter. Die Perlenikone mit der Darstellung von „Hl. Maria mit Jesuskind“ ist wundertätig. Ein Stein von Golgotha liegt mit dem Wappen des Bulgarischen Reiches im Perlenkasten. Im Kellergeschoss befindet sich die „Krypta“. Die als Zweig der Nationalen Kustgalerie gegründete Krypta ist der alten bulgarischen Kunst gewidmet. Neben 300 Ikonen sind auch Fresken, Ornamenten und Wandmalereien zu sehen. Die Sammlung stellt Kunstwerke aus allen Teilen Bulgariens dar und hat Exponate aus dem IX Jh. 

Volksversammlung - die Ideen für eine Verfassung und ein Parlament trifft man noch am Konsil in Istanbul (1871) und an der Versammlung in Oborischte vom 14. April. 1876, die den Aprilaufstand ausrief. Mit der Gründungsversammlung in Veliko Tarnovo (1879) beginnt das Parlamentsleben in Bulgarien. Hier wird die Tarnovoer Verfassung, Grundgesetz Bulgariens bis 1947, erarbeitet und aufgenommen, wie auch das Prinzip für Teilung der Mächte. 

Bis jetzt waren 39 Normale und 7 Großvolksversammlungen tätig. Die siebte Großvolksversammlung nahm am 12. Juli. 1991 die gegenwärtige Verfassung der Republik Bulgarien auf. Das Gebäude der Volksversammlung hat historische Bedeutung und ist ein Kulturdenkmal. Es wurde 1884-1886 im Neorenaissancestil aufgebaut. 

Die Kirche „Sveta Sofia - wurde Mitte des VI Jh. auf alten Kirchen aus der römischen Zeit gebaut. Hier gab es auch ein römisches Theater, wo die Gladiatorkämpfe stattfindeten, und noch zwei Tempel, die von Hunnen und Goten zerstört wurden. Während des Zweiten Bulgarischen Reiches diente die Kirche als Kathedrale und gab ihren Namen der Stadt. Die Türken gestalteten sie zu einer Moschee um. Die Wandmalereien wurden vernichtet und neue Minarette aufgebaut. Im XIX Jh. wurde die Kirche vom Erdbeben stark beschädigt. 

Nach der Befreiung wurde sie wieder als christliche Kirche geweiht. Ihre Restauration endet 1930. Die Kirche „Sveta Sofia“ ist eines der wertvollsten Denkmäler der christlichen Architektur auf den Balkanen. Man glaubt, dass die wundertätige Kraft der Heiligen Sofia die Stadt jahrhundertelang vor Feinden und Naturkatastrophen schützt. Hinter der Kirche ist das Grab des bulgarischen Nationaldichters Ivan Vasov, eine Moräne vom Vitoschagebirge. 

Das denkmal des Unbekannten Soldaten liegt neben der Kirche „Sveta Sofia“. Es wurde im 1981 aufgebaut. 

Die Rounde "Hl. George" ist von der UNESCO zum Kulturdenkmal erklärt. Sie wurde während der Siedlung Serdika aufgebaut, von den Hunnen zerstört und wieder aufgebaut. Die Türken gestalteten sie zu einer Moschee um. Sie hat drei Schichten von mittelalterlichen Wandmalereien (X Jh.), die 22 Figuren von Propheten darstellen. Die Kuppel ist aus dem XIV Jh., stellt von vier Engeln umgegebenen Christus dar. Im Osten liegen die Überreste einer römischen Siedlung. 

Nationalmuseum für Geschichte wurde 1973 gegründet. Die Sammlung hat mehr als 533 000 Exponate von der Vorgeschichte bis in die Gegenwart. Erdgeschoss speichern Exponate von der Antike bis zum Mittelalter und auch Gold-und Silberschätze, Keramik und archäologischen Funden. Der erste Stock ist für religiöse Kunst, der bulgarischen Wiedergeburt und beinhaltet Trachten, Teppiche und Möbel aus jener Zeit. 

Archäologisches Nationalmuseum lagern thrakischen, griechische und römische Artefakte. Das Museum liegt im "Bujuk Dzhamija" (Große Moschee) aus dem XV Jh. 

National Palace of Culture ist die gr&oauml;ßte multifunktionale Komplex in S&uauml;dosteuropa. Aufgestellt in der Mitte der Hauptstadt, verf&uauml;gt &uauml;ber 68 Konferenz-und Ausstellungsr&aauml;ume. Technische Ausstattung ist f&uauml;r Kongresse, Tagungen, Konzerte, Ausstellungen geeignet, Messen, etc. 

Nationale Kunstgalerie - die Idee für eine Kunstgalerie kommt noch vor dem Ersten Weltkrieg, aber man verwirklicht sie erst in den 30-sten Jahren des XX Jhs. Nach dem Zweiten Weltkrieg werden wertvolle Bilder im ganzen Land ermittelt und die gesammelten Kunstwerke sind über 2000. Kurze Zeit danach wurde die Nationale Kunstgalerie eingerichtet. Die Sofioter Gemeinde hat auch eine Kunstgalerie mit mehr als 3000 Kunstwerke der größten bulgarischen Maler. 

Das Nationale Ethnografische museum wurde im 1892 gegründet. Das ehemalige Zarenschloss, ein Kulturdenkmal aus Ende des XIX Jhs., liegt in der Mitte von Sofia und beherbergt das Ethnografische Museum. In seinen Sammlungen werden über 50 000 Exponate von XVII bis XX Jh. aus den allen Ethnosgruppen Bulgariens aufbewahrt. Es wurde nach dem Muster der westeuropäischen Museen errichtet. In den ersten Jahrzehnten des XX Jhs. war es als das reichste Museum auf den Balkanen bestimmt. 

Das Nationale Militärhistorische museum ist nach der Verteilung im 1906 des ersten bulgarischen Volksmuseums die dritte nationale Museumsstruktur. Im 1968 bekommt es das Statut einer nationalen Institution und den heutigen Namen. Hier wurden untersucht und aufbewahrt über eine Million Exponate, die Zeugnisse der bulgarischen und europäischen Militärgeschichte sind. Die bebaute Ausstellungsfläche ist 5000 m2 und es hat noch 40 Dekar äußere Ausstellungsfläche. Im Museum gibt es Räume für vorläufige Ausstellungen, Briefingsäle, Konferenzsäle u. a. 

National Museum "Erde und Mensch" ist in einem renovierten Gebäude - ein Kulturdenkmal, erbaut 1898. In der Sammlung von 20 000 verschiedenen Mineralien aus der ganzen Welt wird aus Spenden von Firmen und Einzelpersonen. 

National Museum of Natural History wurde 1889 gegründet und ist die reichsten naturwissenschaftlichen Museum auf der Balkanhalbinsel. In drei große Abschnitte: Geologie, Zoologie und Botanik haben mehr als 400 Arten von Säugetieren, über 1200 Arten von Vögeln, Hunderttausende von Insekten und andere Wirbellose. 

Museum der Körperkultur und Sport zeigt die Geschichte der bulgarischen Sport-und Exzellenz in der bulgarischen Sportler. Es gibt über 500 Exponate und Fotos, eine Kopie des ersten bulgarischen Fahrräder, persönliche Gegenstände und Rennteams von berühmten Sportlern, eine Sammlung von Pokalen und Medaillen.

Nationale Kirche Historisches und Archäologisches Museum der Heiligen Synode der Bulgarischen Orthodoxen stellt geistige Kultur durch eine Vielzahl von Handschriften und Inkunabeln, wertvolle Ikonen und Drucke, Teller, Kirche Altertümer und Denkmäler der christlichen Kunst. Die Exposition des Museums umfasst Modelle von berühmten Kirchen, Bilder von bemerkenswerter kirchlicher Denkmäler. 

Das Nationaltheater "Ivan Vasov" wurde 1907 im Barockstil erbaut und mit Figuren aus der griechischen Mythologie geschmückt. Die Freske über den zentralen Treppen stellt Apollon und die Musen dar, und die beiden zur Seite stehenden Säulen – die Siegesgöttin Nike im Streitwagen. Das Theater wurde bei einem Brand schwer beschädigt und im 1929 wieder erneut. Der Vorgang der Hauptbühne ist in Panagjurischte hergestellt worden. Um den Springbrunnen vor dem Theater sammeln sich viele Schachliebhaber. 

Platz "Slavejkov" - hier töteten die Türken am 11.02.1515 der Heilige Georgi aus Kratovo. Jahrelang danach erscheint an diesem Tag Blut auf dem Weg seines Märtyrertums. Nach der Befreiung verbreitete man den Platz und bebaute ihn mit Häusern, eines davon ist dem großen bulgarischen Schriftsteller und Vertreter des öffentlichen und politischen Lebens Petko R. Slavejkov. In den 20er und 30er Jahren des XX Jhs. formiert sich der Platz mit den heutigen Gebäuden und Kaufhäusern. Der Verkehr hier ist beschränkt und so verwandelt sich der Platz in einen Fußgängerraum. 

Sofioter Univesität „Hl. Kliment Ohridski" - der Anfang des Bildungssystems in Bulgaien ist aus dem IX Jh. In der Epoche der Nationalen Wiedergeburt bildete sich die Idee für eine Hochschule. So wurde 1888 die erste Hochschuleinrichtung geschaffen. Allmählich verwandelt sie sich in eines der entscheidenden wissenschaftlichen Zentren auf den Balkanen, in eine europäische Universität. Das Zentralgebäude der Uni ist eine Architektursehenswürdigkeit, das aus persönlichen Mitteln der Brüder Evlogi und Hristo Georgievi erbaut wurde, deren Statuen vor dem Haupteingang sitzen. 

Die Russiscne Kirche "Hl. Nikolaj" wurde im 1913 im Stil der Moskauer Kirchen aus dem XVII Jh. von russischen Emigranten in Bulgarien erbaut. Sehr beeindrückend ist ihre Komposition. Das Architekturaussehen der Kirche ist sehr dynamisch. In der Mitte steht eine große Kuppel und ihr symetrisch noch vier vergoldene Kuppeln. Von 1921 bis 1950 leitete die Kirche der Erdbischof Serafim. Seine Gebeine liegen in der Krypta. Wenn man vor ihm seine Wünsche beichtet, wird er helfen. 

Sofia Synagoge wurde 1909 erbaut und ist der drittgrößte in Europa, nach denen in Budapest und Amsterdam. Es wurde vom österreichischen Architekten Gryunander in einem spanisch-maurischen Stil gestaltet und erinnert an eine Synagoge in Wien, die von den Nazis zerstört. 


Die Kirche von Bojana befindet sich am Fuße des Vitoschagebirges, im Wohnviertel Bojana. Sie ist ein einzigartiges Denkmal der bulgarischen Architektur und Malerei des Mittelalters. Die Wandmalereien (1259) sind ganz besonders wertvoll. Die Stifter Sevastokrator Kalojan und seine Gattin Desseslava sind in ganzer Größe realistisch dargestellt. Die Bildnisse vom Zaren Konstantin und der Königin Irina sind auch mit allen Einzelheiten aus der Zeit, wann es noch keine Porträtmalerei in Europa gibt. Die Kirche wurde im 1987 rekonstruiert und steht auf der Liste des Weltkulturerbes der UNESCO. 

Der Zoogarten ist aus dem Jahr 1888 und liegt im Park des ehemaligen Zarenschlosses. Die Bereicherung der Versammlung war eine fortwährende Sorge. Die ersten Löwen kamen 1892. Heute züchtet man hier viele verschiedene und eksotische Vertreter der Tierwelt. 

Der Pantscharevo-see - der wunderbare Erholungsort liegt 15 km südöstlich von Sofia, in Richtung Borovez und Rilagebirge. Er ist 5 km lang und hier kann man Wassersport treiben. In der Gegend gibt es Wandertouren, Parks mit Cafes und attraktiven Lokalen, einige Mineralquellen, viele Erholungsheime. 

Witoschagebirge wird von allen Gebirgen in Bulgarien am meisten besucht. Es liegt in unmittelbarer Nähe von Sofia und ist ein von den Wahrzeichen unserer Hauptstadt. Mit seinem höchsten Berg, dem Tscherni Vrach (2290 m) steht es an 4. Stelle im Land. Eine ungewöhnliche Naturerscheinung sind die so genannten steinernen Flüsse von Moränen (abgerundete Granitblocken). Auf den höhen Bergen dauert der Winter bis 7 Monate, und der Sommer ist nur im Juli und August. Der größte, längste und im Vitoschagebirge entspringende Fluss ist die Struma. Im Gebirge gibt es keine natürlichen Seen. Im 1934 wurde der erste Volkspark in Bulgarien geschaffen. Die größten Touristenzentren sind Aleko und Slatnite Mostove (Goldene Brücken). 

véhicule de location, Sofia Aéroport Low Cost,Sofia,Bulgarie,location de véhicules, voiture, louer, location de voitures
Location voitures Sofia , louer des voitures Sofia, louer une voiture  Sofia, Sofia, location de voitures Sofia, location voitures Sofia Aéroport
location voitures Sofia Aéroport
location voitures Sofia Aéroport
Прокат автомобилей София Прокат авто Болгария Аренда авто София
Location voitures Sofia , louer des voitures Sofia, louer une voiture  Sofia, Sofia, location de voitures Sofia, location voitures Sofia Aéroport
Sinoptique de Sofia, Bulgarie
Location voitures Sofia , louer des voitures Sofia, louer une voiture  Sofia, Sofia, location de voitures Sofia, location voitures Sofia Aéroport
Mietwagen Bulgarien, Autovermietung Sofia, Autovermietung Bulgarien, Mietwagen Sofia,Autovermietung Flughafen Sofia,Mietwagen Flughafen Sofia
Mietwagen
“Val & Kar” Sofia
Wohnviertel „Borovo“, Nevestina skala-Str. 1A

+359 2 958 65 60
+35988 870 20 44

Contact Us: 0700 19 002

contact us

Autovermietung Sofia, Autovermietung Bulgarien, Mietwagen Sofia,Autovermietung Flughafen Sofia,Mietwagen Flughafen Sofia
Mietwagen
“Val & Kar” Stara Zagora

+359 87 840 01 23
+359 87 870 20 44
Contact Us: 0700 19 002
Mietwagen “Val & Kar” Haskovo
 Autovermietung Bulgarien, Mietwagen Sofia,Autovermietung Flughafen Sofia,Mietwagen Flughafen Sofia
Businessgebäude „21. Jahrhundert“, Et.4, Office 8

+359 87 870 20 44
Contact Us: 0700 19 002
Mietwagen Bulgarien, Autovermietung Flughafen Sofia,Mietwagen Flughafen Sofia
Mietwagen
“Val & Kar” Plovdiv

+359 87 840 01 23
+359 87 870 20 44
Contact Us: 0700 19 002
Mietwagen Bulgarien, Autovermietung Sofia, Mietwagen Sofia,Autovermietung Flughafen Sofia,Mietwagen Flughafen Sofia
Mietwagen
“Val & Kar” Burgas
+359 87 840 01 23
+359 87 870 20 44
Contact Us: 0700 19 002
Nützliche Links
Sofia Airport
Flughafen Sofia
Rent a car -Plovdiv Airport
Flughafen Plowdiw
Rent a car - Varna Airport Flughafen Warna
Rent a car - Bourgas Airport Flughafen Burgas
 
REISEN IN DEN BERÜHMTESTEN PLÄTZE IN BULGARIEN
Autovermietung > Skigebiete
Günstige Mietwagen Sofia, Autovermietung Flughafen Sofia, Mietwagen Sofia, Mietwagen Sofia ,rent a car| Sofia|Flughafen Sofia

Autovermietung >> Borowez

Günstige Mietwagen Sofia, Autovermietung Flughafen Sofia, Mietwagen Sofia, Mietwagen Sofia ,rent a car| Sofia|Flughafen Sofia

Autovermietung >> Bansko

Günstige Mietwagen Sofia, Autovermietung Flughafen Sofia, Mietwagen Sofia, Mietwagen Sofia ,rent a car| Sofia|Flughafen Sofia

Autovermietung >> Pamporowo

Günstige Mietwagen Sofia, Autovermietung Flughafen Sofia, Mietwagen Sofia, Mietwagen Sofia ,rent a car| Sofia|Flughafen Sofia

Autovermietung >>
Witoscha

Spa Urlaubsort in Bulgarien
Rent a car - Bourgas Airport

Mietwagen >> Velingrad

Rent a car -  Bourgas Airport

Mietwagen >> Sandanski

Rent a car  Bourgas Airport

Mietwagen >> Hissarya

Rent a car - Bourgas Airport

Mietwagen >> Devin

Transfer von Sofia zu Bulgarische Klöster
Rent a car  Transfer von Sofia zu >> Gloshene-Kloster
Rent a car - Mietwagen Bulgarien, Autovermietung Sofia, Autovermietung Bulgarien, Mietwagen Sofia,Autovermietung Flughafen Sofia,Mietwagen Flughafen Sofia Transfer von Sofia zu >> Dragalevski Kloster
Rent a car - Mietwagen Bulgarien,Autovermietung Flughafen Sofia,Mietwagen Flughafen Sofia Transfer von Sofia zu >> Drjanovo-Kloster
 
 
Mietwagen | © 2010 - Val& Kar
sitemap |Created by val&kar